Datev-Anbindung

Datenübertragung mit Steuerberatern, Eigentümern oder der internen Buchhaltung

 

Unsere HausSoft schlägt informationstechnologisch die Brücke zwischen der Mietenbuchhaltung und dem Steuerberater. Durch einfachstes Handling können die unterschiedlichsten Anforderungen ihres Steuerberaters oder anderer Partner bei der Übertragung buchhalterischer Daten umgesetzt werden.

Bereits nach kurzer Einarbeitungszeit kann der DATEV-Export in vollem Umfang genutzt werden und dem Steuerberater mit geringem Aufwand zur Verfügung gestellt werden. Der Anwender profitiert davon, dass der bisherige Buchungsablauf und der HausSoft-Kontenrahmen erhalten bleiben. Ihr Steuerberater profitiert davon, dass Belege nicht doppelt erfasst werden müssen was sowohl bei Ihnen als auch bei ihrem Steuerberater eine Kostenreduzierung zur Folge hat.

Vereinbaren Sie eine persönliche Beratung

Telefon: 030/269 1111
E-Mail: info@gfad.de

Vorteile für den Hausverwalter

  • Schnell
  • Effizient / geringer Aufwand
  • Kostenersparnis für die Hausverwaltung und ihren Steuerberater
  • Hohe Datenintegrität
  • Bisheriger Buchungsablauf einschließlich Kontenrahmen bleiben erhalten
  • Keine doppelte Belegerfassung

Auf Knopfdruck können die Buchungen, wahlweise auch ohne Rechnungseingang dem Steuerberater / der internen Buchhaltung / Eigentümer bedarfsgerecht im DATEV-Format zur Verfügung gestellt werden. Viele Finanzbuchhaltungslösungen unterstützen diesen Import und damit die Möglichkeit, HausSoft-Buchungen zu übernehmen.

Der DATEV- und der HausSoft Kontenrahmen müssen dabei nicht zwingend gleich sein. Die Kontenzuordnungen können flexibel in der HausSoft eingestellt und dabei sogar beliebig viele unterschiedliche Mandanten-Kontenrahmen unterstützt werden.

HausSoft unterstützt die unterschiedlichsten Anforderungen des Steuerberaters / Eigentümers. So kann z. B. jeder Kontenrahmen bedient werden, Kostenstellen können übergeben werden. Zudem wird jede Übergabe archiviert und ist im Bedarfsfall reproduzierbar.

Sie haben weitere Fragen zum Thema?