haussoft gibt Update 4.0.61 heraus

25.05.2022 | Nachrichten

Auf dem Updateserver im Kundenportal hat die Softwarehaus GmbH das aktuelle Update 4.0.61 bereit gestellt. Mit ihren Zugangsdaten zum Kundenportal können haussoft-Kunden auf den Updateserver zugreifen und dort das aktuelle Update herunterladen. Für haussoft@cloud-Kunden wird das Update mit dem nächsten Wartungsfenster zur Verfügung gestellt.

Das Update 4.0.61 enthält z. B. diese Verbesserungen und Erweiterungen:

  • Druck:
    • Logos und andere Bilddateien werden nun direkt in die Dokumente eingebettet, da es aufgrund von Änderungen in Microsoft-Office vermehrt zu Darstellungsproblemen kam.
  • Objekte:
    • In den Abteilungseinstellungen gibt es nun eine Option, zusätzlich die Postanschrift der in den Objekten und Vertragseinheiten hinterlegten Personen anzuzeigen.
    • Der Kontenbereich für die Mehrkostenabrechnung wird zukünftig nur bei den Kostenarten mit der Kostenartenkategorie [Brutto-Kaltmiete] angezeigt.
  • Verträge:
    • In Gewerbemietverträgen ist die Kündigungsfrist kein Pflichtfeld mehr.
  • Strukturdaten:
    • Im Katalog [Kostenarten] wird fortan ein Löschen verhindert, wenn die Kostenart in der Unterkonten-Verteilungen verwendet wird.
    • Der Katalog [Nutzungs- und Objektarten] wurde optimiert, so dass die Zuordnung von Kostenarten nur möglich ist, wenn mindestens eine Objektart vorhanden ist.
  • Buchhaltung:
    • Wird beim Erstellen einer Vertragsbuchung die Unterkontenverteilung abgebrochen, wird die Buchhaltung nicht länger gespeichert.
    • Beim Hinzufügen von Intervallen in der Unterkontenverteilung, werden gesperrte Kostenarten in der Auswahl besser dargestellt.
    • Beiträge für haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen, die größer als der Buchungsbetrag sind, können nun hinterlegt werden.
    • Beim Erstellen einer Zuordnungsregel wurden die Konten- und Vertragsauswahl optimiert.
  • DATEV:
    • Die Erfassung der DATEV-Mehrwertsteuerschlüssel ist nun zweistellig möglich.
    • Alphanumerische Kreditorennummern werden nun im korrekten DATEV-Format übergeben.
  • Umlagen- und Wohngeldabrechnung:
    • Die Abrechnungsliste wurde um die Ausgabe einer detaillierten Buchungsliste erweitert.
    • Die Wirtschaftsplanliste wurde angepasst, damit Positionen auch dann gedruckt werden, wenn es keine Vorjahresplanwerte gibt.
  • Zahlungsverkehr:
    • Die zu berücksichtigenden Bankverbindungen für die Absender und Empfänger im Zahlungsverkehr wurden auf 36 Bankverbindungen erweitert.Stammdaten / Bankleitzahlen:
    • HNDL-Beträge die größer als der eigentliche Zahlungsbetrag sind, können nun hinterlegt werden.
  • Rechnungseingang:
    • In der Datenansicht der jeweiligen Rechnung wird nun die verknüpfte Reparaturauftragsnummer dargestellt.Bitte denken Sie daran, ihre haussoft regelmäßig zu aktualisieren. Dies trägt maßgeblich zur Verbesserung der IT-Sicherheit bei und bietet Ihnen die Gewähr, jederzeit mit der neuesten verfügbaren haussoft-Version zu arbeiten.
    • Bei der Erfassung werden nur noch die Absenderbankverbindungen zur Auswahl angeboten, die für Überweisungen freigeschaltet sind.
    • In der Rechnungsschnellerfassung ist es nun möglich per Enter- oder Tab-Taste in die nächste Bearbeitungszeile zu wechseln.

Bitte denken Sie daran, ihre haussoft regelmäßig zu aktualisieren. Dies trägt maßgeblich zur Verbesserung der IT-Sicherheit bei und bietet Ihnen die Gewähr, jederzeit mit der neuesten verfügbaren haussoft-Version zu arbeiten.

Archive