Search
Generic filters

Zensus 2022 – Gebäude- und Wohnungszählung kommt mit einem Jahr Verspätung

12.11.2021 | Nachrichten

Durch die Corona-Pandemie wurde der ursprünglich für 2021 geplante Zensus auf das Jahr 2022 verschoben. Das Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat (BMI) hat mit dem Gesetz zur Durchführung des Zensus im Jahr 2022 die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen und den 15. Mai 2022 als Zensus-Stichtag festgelegt.

Für Hausverwaltungen ist beim Zensus 2022 die geplante Gebäude- und Wohnungszählung interessant. Im Januar 2019 begannen die Statistischen Ämter der Bundesländer die Wohnungsunternehmen zu recherchieren und anzuschreiben. Ende 2021 steht die Aktualisierung der Bestandslisten an, die bereits seit dem 4. Quartal 2019 an die Statistischen Ämter geliefert wurden. Zum Stichtag 15. Mai 2022 übertragen die die Wohnungsunternehmen dann mit einer Datei die erfragten Merkmale zu Gebäuden und Wohnungen.

haussoft Zensus

Gegenüber dem letzten Zensus aus dem Jahre 2011 haben sich die Kriterien der Gebäude- und Wohnungszählung verändert. In § 10 ZensG 2021 wurden die Erhebungsmerkmale für die Gebäude- und Wohnungszählung geregelt und sind weit umfassender als beim vorangegangenen Zensus 2011.

So werden jetzt z. B. auch die Wohnungsgröße und das Baualter der Gebäude von den Ämtern erhoben. Ebenfalls sind nun Fragen zu Nettokaltmiete und Wohnungsleerstand zu beantworten. Bei der Heizungsart ist nun auch der verwendete Energieträger anzugeben. Hausverwalter hatten in den Anhörungen zum Gesetzesentwurf gerade diese Erweiterung um den energetischen Gebäudezustand massiv kritisiert, die auf Vorschläge des Bundesrates zurückzuführen ist.

Wie unterstützt haussoft bei der Lieferung der Eigentümer- und aktualisierten Bestandsliste?

Mit dem Update zur haussoft-Version 4.0.58 wurden die Anforderungen zur Lieferung einer aktualisierten Bestands- und Eigentümerliste umgesetzt. Damit ist es den haussoft-Anwendern nun möglich, die bereits vorhandene Bestandsliste um die zwischenzeitlich in die Verwaltung übernommenen Objekte zu aktualisieren. Weiterhin wurde die Bestandsliste um eine Eigentümerliste erweitert. Diese Liste wird für Gebäude mit Wohnungseigentum erzeugt, wo der WEG-Verwalter nicht voll auskunftsfähig ist.

Zensus 2022 haussoft Maske

Die Übergabe erfolgt, wie auch schon beim Zensus 2011, jeweils im CSV-Format, wobei die Speicherung unter einem individuellen Pfad erfolgen kann.

2021_11_04_Zensus 2022 Pfade

Die Datenübermittlung an das Statistische Bundesamt kann über die Erweiterung der Programmfunktion [Datenübergabe (Zensus 2022)] in gewohnter Weise einfach und effizient per Knopfdruck erfolgen.

Archive