haussoft@cloud: GFAD startet mit Vermietungsmodell

25.09.2019 | News

Sie haben es vielleicht schon in den letzten Tagen bemerkt. haussoft hat einen neuen Webauftritt erhalten. Hierbei wurde nicht nur das Logo und der Schriftzug modernisiert, sondern auch gleichzeitig ein neues Lizenzmodell eingeführt. Neben dem klassischen Lizenzmodell – haussoft@office – ist unsere erfolgreiche Hausverwaltungssoftware ab sofort auch als Cloud-Versionhaussoft@cloud – verfügbar. Das neue Vermietungsmodell realisiert den Bezug der Software als Dienstleistung, welche zusätzlich zur Softwaremiete auch die Nutzung redundanter Hardware und Betrieb, Leitungskosten, Wartung und Überwachung der Infrastruktur inkludiert.

Hier finden Sie einen Vergleich der beiden Lizenzmodelle.

Gerade für kleine und mittlere Unternehmungen ist diese komplette und sehr leistungsfähige Organisationsstruktur des Rechenzentrums mit Kostenvorteilen verbunden. Bei haussoft@cloud wird die Miete monatlich nach Anzahl der Verwaltungseinheiten unabhängig von der Anzahl der Nutzer berechnet und passt sich somit der Nutzung automatisch an; die Weiterentwicklung und Wartung der Software sowie die Möglichkeit der Inanspruchnahme fachlicher Unterstützung sind im Mietpreis bereits enthalten. Die Erstanschaffungskosten entfallen und die Software ist von jedem Arbeitsplatz aus nutzbar, der einen uneingeschränkten Zugriff auf das Internet hat.

Das für die Cloud notwendige Rechenzentrum wurde als Gemeinschaftsprojekt der GFAD Gesellschaften (IT & Service, Datenschutz, Software) entworfen und und im dritten Quartal 2019 errichtet. Wichtig für die Standortauswahl waren hierbei Kriterien wie Verfügbarkeit bei Stromausfall, mehrere unabhängige physische Anbindungen an das Internet, eine leistungsfähige Feuerlöschanlage und ökologisch optimierte Klimatisierung. An diesem Standort in Berlin wurde dann mit GFAD-eigener Hardware das eigentliche Herz unseres Rechenzentrums installiert; das Netzwerk aus mehreren Hochleistungsservern sowie der Sicherheitsinfrastruktur mehreren Routern und Firewalls.